ICD-11

Die ICD-11 wurde am 18.06.2018 offiziell von der WHO in Genf vorgestellt. Die ICD-11 soll 2019 durch die  Weltgesundheitsversammlung (World Health Assembly, WHA) verabschiedet werden. Über den Zeitpunkt einer möglichen Einführung der ICD-11 in Deutschland sind lt. DIMDI noch keine konkreten Aussagen möglich. Sie soll offiziell ab Januar 2022 gelten. Es gibt allerdings auch Prognosen, dass es bis 2024 dauert, bis wir in Deutschland damit arbeiten können.

Bis die ICD-11 sich also auf die Heilpraktikerüberprüfungen auswirkt, kann es noch eine ganze Weile dauern – aufatmen ist angesagt. Wir werden hier alles geben, einen sanften Übergang für Lernende und Therapeuten zu ermöglichen. Für Anregungen und Verbesserungen sende uns gern eine E-Mail an: info@heilpraktikeranwaerter.de

ICD-11 in deutsch (Übersicht):

06 Psychische, Verhaltens- oder neuronale Entwicklungsstörungen

  • 6A0 Störungen der neuronalen und mentalen Entwicklung
  • 6A2 Schizophrenie-Spektrum und andere primär psychotische Störungen
  • 6A4 Katatonie
  • 6A8 Affektive Störungen (Störungen der Stimmung)
  • 6B0 Angststörungen (Ängste oder furchtbezogene Störungen)
  • 6B2 Zwangsstörung oder verwandte Störungen
  • 6B4 Störungen speziell verbunden mit Belastungen
  • 6B6 Dissoziative Störungen
  • 6B8 Fütter- und Essstörungen
  • 6C0 Ausscheidungsstörungen
  • 6C2 Somatische Belastungsstörung und verwandte Störungen
  • 6C4 Störungen im Zusammenhang mit psychotropen Substanzen
  • 6C5 Störungen im Zusammenhang mit abhängigen Verhaltensweisen
  • 6C7 Impulskontrollstörungen
  • 6C9 Disruptive oder Sozialverhaltensstörungen
  • 6D1 Persönlichkeitsstörungen und verwandte Merkmale
  • 6D3 Paraphile Störungen
  • 6D5 Artifizielle Störungen
  • 6D7 Neurokognitive Störungen (NCD)
  • 6E2 Psychische und Verhaltensstörungen, verbunden mit Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett
  • 6E4 Psychologische oder Verhaltensfaktoren beeinflussende Störungen oder Krankheiten, die anderenorts klassifiziert sind
  • 6E6 Sekundäre psychische oder Verhaltenssyndrome verbunden mit Störungen oder Krankheiten, die anderenorts klassifiziert sind
  • Sexuelle Funktionsstörungen
  • Geschlechtsdysphorie
  • 6E8Y Andere psychische, Verhaltens- oder neuronale Entwicklungsstörungen
  • 6E8Z Psychische, Verhaltens- oder neuronale Entwicklungsstörungen, nicht näher bezeichnet

07 Schlaf-Wach-Störungen

  • werden aus dem alten Kap. V der ICD-10 [Psychische und Verhaltensstörungen] herausgenommen, ergänzt und in einem neuen zusammengefasst.

17 Bedingungen und Zustände bezogen auf die Sexualität

  • werden aus V (Psychische und Verhaltensstörungen) und Kap. XIV (Krankheiten des Urogentialsystems) herausgenommen, ergänzt und in einem neuen zusammengefasst.

Mehr Informationen findest Du unter: