ICD-10

Die Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme, 10. Revision, German Modification (ICD-10-GM) ist die amtliche Klassifikation zur Verschlüsselung von Diagnosen in der ambulanten und stationären Versorgung in Deutschland. Es handelt sich um einen internationalen Krankheitskatalog, der insbesondere für die Diagnostik der Heilpraktiker unverzichtbar geworden ist. Die amtsärztlichen Überprüfungen (vor allem der Heilpraktiker im Bereich der Psychotherapie) richten sich immer mehr nach der ICD.

ICD-10 im Bereich der Psyche

Der HP(P) muss, will er seine Patienten richtig beraten und vor einer Verschlimmerung oder dem Auftreten einer psychischen Erkrankung bewahren, über die Ursachen, den Verlauf, die Risiken und Komplikationen der Krankheit Bescheid wissen. Es werden Kenntnisse von Ursachen, Risikofaktoren, Klinik, diagnostische Methoden, Komplikationen, Verlauf, Prognose und allgemeine therapeutische Möglichkeiten sowie von psychiatrischen Notfällen bezüglich aller Krankheitsbilder erwartet,

Diese sind in der Internationalen Klassifikation psychischer Störungen ICD-10 Kapitel V (F) verzeichnet unter: Psychische & Verhaltensstörungen (Störungsbilder nach ICD10):

  • F00-F09 Organische, einschließlich symptomatischer psychischer Störungen
  • F10-F19 Psychische und Verhaltensstörungen durch psychotrope Substanzen
  • F20-F29 Schizophrenie, schizotype und wahnhafte Störungen
  • F30-F39 Affektive Störungen
  • F40-F48 Neurotische, Belastungs- und somatoforme Störungen
  • F50-F59 Verhaltensauffälligkeiten mit körperlichen Störungen und Faktoren
  • F60-F69 Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen
  • F70-F79 Intelligenzstörung
  • F80-F89 Entwicklungsstörungen
  • F90-F98 Verhaltens- und emotionale Störungen mit Beginn in der Kindheit und Jugend

Im Heilpraktikerskript-Shop findest Du verschiedene GRATIS Lernübersichten zur ICD-10 mit Zeitkriterien, Prüfungsrelevanz und Überleitung als Download.