13 Malwettbewerb «Der menschliche Organismus im Vergleich mit einem Haus»

Interessierst Du Dich für die Anatomie (den Aufbau des Körpers)? Malst Du gern? Dann mach doch einfach mit bei unserem Malwettbewerb!

Und so einfach geht´s:

Male ein Bild zum folgenden Text, lerne dabei, Dich mit dem Aufbau des Körpers zu beschäftigen und gewinne mit ein bisschen Glück ein Fachbuch sowie einen Einkaufsgutschein über 100 € in unserem Shop. Was machen wir mit dem Gewinnerbild? Es wird in unserem Probeskript abgedruckt und erscheint in unserem Eingangsvideo (wenn Du magst natürlich auch mit der Nennung Deines Namens).

Sende uns Dein Bild bis zum 01.01.2020 um 24 Uhr ein an: info@lernbistro.de


Der Organismus «Mensch» (der menschliche Körper im Vergleich mit einem Haus) – Für das einprägsame Lernen ist es sehr hilfreich, sich die Unterrichtsinhalte in Bildern vorzustellen. Dafür ist es wichtig zu wissen, dass hierbei auch sehr kreative (oder manchmal sogar etwas «abstruse» bzw. schräge) Vorstellungen erlaubt sind, die Dir helfen die Inhalte zu merken.

Stell Dir den Körper einfach einmal als ein Haus mit zwei Etagen vor. Unser Haus hat zudem sowohl einen Keller als auch ein Dachgeschoss.

  • Im Dachgeschoss (bzw. «Oberstübchen») befindet sich der Das 1. Geschoss beherbergt den Brustraum (Herz, Lungen und den Luftraum über dem Zwerchfell). Im Erdgeschoss ist der Bauchbereich angesiedelt und im Keller bzw. Untergeschoss der Unterkörper (Unterleib).
  • Die Seele (Psyche) finden wir einerseits im Dach (Kopfbereich), aber auch im Keller sowie in den Abstellräumen bzw. den Bereichen, die der Öffentlichkeit (Besuchern) eher verborgen bleiben (Wer zeigt schon gern seine Abstellkammer?).
  • Im Keller finden wir also sowohl den physischen Keller (Unterkörper) als auch den psychischen Keller (Unterbewusstsein sowie auch die Themen Schmerz, Geburt und Tod [Trauer!]).

Es folgt nun der Versuch, unsere 10 Organsysteme ins Haus und seine Umgebung einzuordnen. Falls Du das evtl. mal anders siehst bzw. machen würdest ist das auch gut und richtig. Die Hauptsache ist, dass es Dir beim Lernen und Behalten hilft.

Das Haus besteht aus einem Fundament, den verschiedenen Stockwerken (Etagen) sowie dem Treppenhaus als verbindendes Element und den Fluren. Hier bietet sich der Bewegungsapparat als Gegenstück an, also bildet die Wirbelsäule mit ihren verschiedenen Abschnitten das Treppenhaus, die Bandscheiben und Wirbelkörper sind die einzelnen Stufen und die Flure entsprechen den Rippen. So wird die Halswirbelsäule dem Dach-/Kopfbereich, die Brustwirbelsäule dem 1. Stock, die Lendenwirbelsäule dem Erdgeschoss sowie Kreuz- und Steißbein dem Keller zugeordnet (wie gesagt, es ist alles eine Frage der Fantasie und dass es für Dich und Dein Lernen passt!).

  • Haut: Unser Haus ist umhüllt von Mauerwerk bzw. der Fassade (der äußeren Haut) und innen finden wir die Tapeten (innere Haut bzw. Schleimhaut).
  • Nervensystem: Die Stromleitungen und Steckdosen in unserem Haus sind die Nerven. Die Zentrale befindet sich im Dach (Kopf), das ZNS (Zentralnervensystem) ist ein Fahrstuhl in unserem Haus, der die Informationen herab- und hinaufbefördert (das 1. Kommunikationssystem).
  • Sinnesorgane: Im Dach sind außerdem unsere wichtigen Sinnesorgane beheimatet, nämlich die Augen (zwei Dachfenster) sowie die Ohren (zwei Schornsteine).
  • Hormonsystem: Analog zu dem eben genannten Aufzug gibt es ein weiteres Informationssystem in unserem Haus, die Sprechanlagen bzw. Haustelefone (das 2. Kommunikationssystem).
  • Immunsystem: Für ein gutes Raumklima bzw. die richtige Luftfeuchtigkeit und Belüftung besitzen wir das
    • Schutz vor Angriffen (Abwehr) bietet übrigens ein Zaun mit Tor oder eine Alarmanlage (quasi der Schutz vor Infektionen und Erregern).
  • Atmungssystem: Die Klimaanlage bietet sich als Vergleich mit unserem Riechorgan (der Nase) an, die auch für eine gute Belüftung sowie Filterung der von außen hereinströmenden Stoffe sorgt. Die Luft- und auch Lebensenergie strömt in unseren Körper mit der Atmung ein, warum nicht auch in unser gedachtes Haus?
  • Herzkreislaufsystem und Blut: Sowohl für den Körper als auch für unser Haus lebensnotwendig ist das Thema Wärme und Transport. So können wir das Herz mit der Heizungsanlage vergleichen und die Rohre im Haus sind die Blutgefäße das Kreislaufsystem (also die Transportwege).
  • Verdauungssystem: Damit die Vorstellung stimmig ist befindet sich die Eingangstür des Verdauungsapparates (der Mund) im Dach und der Ausgang (bzw. das Ende des Darmrohres) im Keller (die Kellertür bzw. die Kanalisation).
    • Nun zu den verschiedenen Teilbereichen des Verdauungssystems (Magen, Darm, Leber, Galle, Pankreas). Die Nahrung findet ihren Eingang durch den Mund, verweilt im Magen (der Küche), gelangt dann zum Darm (Bad/WC) und über die verschiedenen Abschnitte in den Keller (zum Ausgang). Bei dem Verdauungsprozess sind die Leber (unser Chemielabor bzw. das Lager für Abfälle), die Galle (Zersetzung, Überflüssiges, Überschüssiges) und das Pankreas (die Bauchspeicheldrüse – als regulierendes Organ) beteiligt.
  • Harnsystem: Für das Harnsystem finden wir die Nieren (Waschküche bzw. Waschmaschine), Orte der Reinigung (Bad) sowie für die Entsorgung von Urin (WC) und die Abwasserröhren sowie das Kanalsystem.
  • Fortpflanzungssystem: Zum Zwecke der Fortpflanzung (Sexualität) gibt es noch viele andere Möglichkeiten, aber meistens findet dies im Schlafzimmer bzw. Bett statt.
  • 3xE – Energie, Entspannung und Erholung: finden wir im Wohnzimmer (Zusammensein mit Familie und Freunden, Abschalten), aber auch im Garten oder auf der Terrasse und dem Balkon.
  • Kreativität & Freizeit: Malen, musizieren und schönen Dingen bzw. Tätigkeiten kann in einem Hobbyraum oder einer Bibliothek nachgegangen werden. Für Internetbesuche, Arbeiten oder Lernen bietet sich ein Büro oder Arbeitszimmer an.

Anmerkung:

Insbesondere für den Verdauungsbereich (die einzelnen Abschnitte), das Immunsystem und Hormonsystem könnte man noch eine feinere Aufgliederung vornehmen (evtl. hast Du hier eine kreative Idee im Vergleich mit dem Haus?).

Mir persönlich gefällt der Vergleich mit dem Haus, da der Wohnraum zur Gesundheit des Menschen beiträgt und ein Mensch, der seine «Wohnräume» pflegt, eine höhere Wahrscheinlichkeit hat, gesund zu bleiben bzw. Erkrankungen vorzubeugen (Prävention).

Ist unser Wohnraum (egal ob gemietet oder Eigentum) unserer Gesundheit nicht zuträglich (z.B. bei Feuchtigkeit, Schimmel, schlechter Isolation, Probleme mit der Heizung, Streit mit anderen Mietern, Bewohnern oder Nachbarn, Geräuschen und Lärmbelästigung, uvm.) sollten wir uns Gedanken über mögliche Lösungen machen (von Kommunikation, Gesprächen mit Vermieter, Hausverwaltung und Behörden, ggf. juristischer Beratung bis hin zum Umzug). Denn es gibt kaum etwas Wichtigeres im Leben als unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden.

Was denkst Du? Das Haus (und auch unser Körper) sollte ein Ort sein, an dem wir uns einfach gut fühlen, uns zurückziehen können, ausruhen und Energie auftanken für das Leben.


Bildquelle: kobu-agency-pvMVecxVoW0-unsplash license

12 Veranstaltung: Lernbistro ® Differenzialdiagnose ESCAPE ROOM

Eine außergewöhnliche Lernerfahrung für Heilpraktikeranwärter, HPP & Interessierte!

WORUM GEHT ES?

Lernsensibilisierung für Erfahrene und Neulinge in Gesundheits- & Heilberufen

Als Mitglied einer Krankheits-Herausfindungs-Gruppe wurden Sie beauftragt, ein Erstgespräch in einer Naturheilpraxis durchzuführen. Ihre Aufgabe ist es, die Symptome zu identifizieren, sich Zugang zur Anamnese zu verschaffen, eine geheime Untersuchung durchzuführen sowie bildgebende Verfahren auszuwerten. Anschließend helfen Sie dabei, mögliche Behandlungsstrategien zu entwerfen.

  • Wann: Samstag, 01.02.2020
  • Veranstaltungsbeginn: 20:15 Uhr
  • Veranstaltungsdauer: ca. 90 Minuten

Veranstaltungsräume: Lernbistro-Facebookgruppe und Online Akademien bei Webinaris & Edudip

AGENDA:

Die Veranstaltung gibt Ihnen einen tiefen Einblick in die Kunst der Diagnostik. Sie werden in Gruppen konkrete Aufgaben bewältigen und diese anschließend auswerten. Sie haben die Möglichkeit, sich mit unseren Diagnose Consultants über Ihre Anliegen auszutauschen während sich andere Spielteilnehmer in den Escape Rooms befinden. Nach einer Snackpause veröffentlichen wir die Lösung in der Lernbistro Facebookgruppe. Eine detaillierte Agenda erhalten Sie zu Veranstaltungsbeginn. Melden Sie sich jetzt hier an. Wir freuen uns auf Sie!

LERNZIELE:

  • Sie werden spielerisch feststellen, wie eine Differenzialdiagnostik durchgeführt wird.
  • Erleben Sie es selbst, wie einfach es ist, Lerninhalte auf diese Weise zu verinnerlichen!

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Für die Verpflegung sollte jeder Agent selbst sorgen!

Melden Sie sich jetzt hier an. Wir freuen uns auf Sie!

https://www.facebook.com/events/1639629266184584/

11 Reise durch den menschlichen Körper mit Besichtigung von anatomischen Präparaten

«Mensch – einfach genial» – die Autorenlesung mit Prof. Jens Waschke!

Der Münchner Anatomie-Professor Jens Waschke liest aus seinem neuen Sachbuch «Mensch – einfach genial: Die Anatomie zwischen Locke und Socke».

Der Münchner Anatomieprofessor Jens Waschke nimmt uns mit auf eine äußerst unterhaltsame Reise durch den menschlichen Körper, über Muskeln und Knochen hin zu Organen und Körperteilen. Die Anatomie trifft auf Beispiele aus dem Alltag, die jeder kennt. So erfahren wir, was der Augapfel mit einer Zwiebel zu tun hat. Warum manche Leute husten müssen, wenn sie ihre Ohren putzen. Wo man aus Knochen Mark entnimmt oder Flüssigkeit nachfüllt. Und, welche Organe lebensnotwendig sind und auf welche man verzichten kann.
Jens Waschke erklärt aber nicht nur wie unser Körper aufgebaut ist und funktioniert, sondern auch, wie die häufigsten Volkskrankheiten entstehen. Was passiert, wenn jemand ein Magengeschwür bekommt? Oder einen Herzinfarkt? Und was ist eigentlich die Schaufensterkrankheit? Auch mit Missverständnissen wird aufgeräumt: Etwa dem, warum es genau genommen gar keine Blinddarmentzündung gibt.

Professor Jens Waschke (geb. 1974) hat sich – nach Medizinstudium und Promotion an der Universität Würzburg – 2007 habilitiert. Zwischen 2003 und 2004 verbrachte er einen Forschungsaufenthalt an der University of California in Davis und war ab 2008 Lehrstuhlinhaber für Anatomie an der Universität Würzburg. Seit März 2011 ist er Inhaber des Lehrstuhls I an der Anatomischen Anstalt der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seit 2019 ist er Präsident der Anatomischen Gesellschaft. In seiner Forschung untersucht er vor allem zellbiologische Mechanismen, die die Haftung zwischen Zellen und die Schrankenfunktionen an den äußeren und inneren Barrieren des menschlichen Körpers kontrollieren. Ziel ist es, die Zellhaftung besser zu verstehen und neue Therapieansätze zu entdecken.

TIPP: Zusätzlich wird an diesem Abend auch die Schau-Sammlung geöffnet sein, bei der Besucher eine große Zahl von historischen Präparaten und anatomischen Modellen besichtigen können.

  • Wann: Donnerstag, 14. November 2019 von 19:00 bis 22:30
  • Ort: Pettenkoferstraße 11, 80336 München, Deutschland
  • Kosten: Der Eintritt ist frei.

Anmeldung unter: https://www.facebook.com/events/396060444676459/

10 ICD-11 weiterhin noch nicht Bestandteil der Heilpraktikerüberprüfung

Wann gilt die ICD-11?

Die 11. revidierte Fassung der Internationalen Klassifikation der Krankheiten (ICD-11) wird vorerst noch nicht Inhalt der Heilpraktikerüberprüfung sein.

Die ICD-11 wurde im Mai 2019 auf der 72. Weltgesundheitsversammlung in Genf von der Weltgesundheitsorganisation WHO verabschiedet. Erst am 1. Januar 2022 soll sie jedoch in Kraft treten.

Über den konkreten Zeitpunkt einer Einführung der ICD-11 in Deutschland lässt sich nur spekulieren. Insgesamt wird der notwendige Evaluationsprozess und die Einführung der ICD-11 in Deutschland mehrere Jahre in Anspruch nehmen. Bis diese dann in den Lehrbüchern und amtsärztlichen Überprüfungen für Heilpraktiker ankommt wird es auch nochmal dauern.

Daher können Heilpraktikeranwärter erstmal aufatmen und sich auf das Lernen konzentrieren (undzwar mit der «guten alten ICD-10»).

Quellen:

09 NEUERÖFFNUNG – Praxis für Psychotherapie in Bad Pyrmont/ Lügde

Seit dem 01. Oktober ist die Heilpraktikerin für Psychotherapie im Kreis Hameln-Pyrmont (im Gewerbegebiet zwischen Bad Pyrmont & Lügde) tätig. Sie ergänzt mit ihrer Praxis das beliebte Aktiv-Gym Fitnessstudio. Die Praxis befindet sich im Anbau rechts. Im selben Gebäude behandelt die Physiotherapiepraxis Alexander Erhard.

1998 begann Sybille Disse den Weg der psychologischen Ausbildung. Am Anfang stand die Ausbildung als Entspannungs- und Mentaltrainerin in Stuttgart. In den folgenden Jahren absolvierte sie die dreijährige Heilpraktikerausbildung an der Heilpraktikerschule Isolde Richter in Kenzingen (bei Freiburg). Es folgten diverse Aus- und Weiterbildungen im Bereich der Psychotherapie, Sportheilkunde, Homöopathie & Phytotherapie. Sybille Disse ist Dozentin im Lernbistro für Heilpraktikerberufe. Ihr Ziel ist es, die Studierenden gründlich auf die Überprüfung sowie auf die spätere Tätigkeit in der eigenen Praxis vorzubereiten. Frau Disse ist Mitglied im VfP (Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater).

Seit 2004 ist Sybille Disse als Autorin tätig. Ihr erstes Buch handelte von Figurstraffung und der richtigen Ernährung zum Wohlfühlgewicht. Da ihre Leidenschaft vor allem der Psychologie und Psychotherapie gilt, schreibt sie mittlerweile fast ausschließlich Fachbücher im Bereich der Psychiatrie. Mit geeignetem Lernmaterial möchte sie zukünftige KollegInnen auf ihrem Weg zur Prüfung und in die Praxis effektiv und praxisnah unterstützen. Die Bücher sind sehr beliebt, werden auch von Medizin- und Psychologiestudenten gelesen. Sybille Disse hat einen ganz eigenen Schreibstil entwickelt. «Ich möchte die komplexen Sachverhalte für Lernende so darstellen, dass sie sie auch wirklich begreifen. Hierzu nutze ich gerne Beispiele, humorvolle Merksätze und weise auf knifflige Sachverhalte hin. Meine Bücher sind anders. Sie führen den Leser auf dem sanften Weg zum Ziel. Lernen darf Freude machen.»

Im Jahre 2011 nahm Sybille Disse ihre Praxistätigkeit auf. Der Schwerpunkt sind die Gesprächspsychotherapie und die Verhaltenstherapie. Diese klassischen Therapieformen werden ergänzt durch lösungsorientierte Ansätze. «Mir ist es wichtig, dass der Patient bereits bei unserem ersten Gespräch Hilfe und Stabilisierung erfährt. Oft kommen Menschen mit akuten Problemen und Krisen, die momentane Situation scheint für sie verfahren und ausweglos. Hier arbeite ich in erster Linie mit Gesprächen, aber auch mit Übungen, Mentaltraining und Hausaufgaben. Mein Ziel ist, dass der Patient gestärkt aus der Psychotherapiestunde geht und neue Hoffnung schöpft. Manche Probleme können im Rahmen einer Kurzzeittherapie gelöst werden, chronische Beschwerden haben häufig verschiedene Ursachen. Sie können mit meiner Hilfe aufgearbeitet und vor allem aufgedröselt werden. Ich versuche immer, das Krankheitskonzept des Patienten zu begreifen (Warum ist er krank geworden?). Dann können wir gemeinsam Lösungen finden, wie es (in Zukunft) gehen kann. Hierbei ist es wichtig zu wissen, dass die Menschen sehr unterschiedlich sind. Jeder von uns empfindet die Dinge anders, nimmt sie für sich wahr. Hier setzt meine Arbeit an. Dies kann man sich wie das Auseinanderbringen von Lichterketten in der Weihnachtszeit vorstellen. Hat man diese im vergangenen Jahr nicht ordentlich in die Schachtel gepackt, muss man sich im kommenden Jahr die Zeit nehmen, alles in Ruhe zu entwirren. Das ist zunächst einmal anstrengend. Ist es geschafft, geht alles ganz leicht.»

Psychotherapie ist eine wertvolle Unterstützung, damit ein Mensch, der seinen Weg aus den Augen oder den Sinn im Leben verloren hat (z.B. nach einem traumatischen Ereignis), bei Einsamkeit oder nach einem Verlust (z.B. nach Trennung/ Scheidung oder dem Tod eines Angehörigen) sich neu orientieren kann. «Manche Erlebnisse werfen uns einfach aus der Bahn und es ist wichtig, sich Hilfe von außen zu holen.» erklärt Sybille Disse. «Ich möchte vermitteln, dass jede Krise ein Potential enthält, neue Möglichkeiten, Sichtweisen und Wege zu entdecken, damit das Leben wieder lebenswert ist und der Mensch einfach mehr Freude & Aktivität im Alltag verspürt.» Schwerpunkte der Behandlung sind Angststörungen, Burnout & Stressbewältigung, Depressionen, Prüfungsängste, Hochbegabung bei Erwachsenen, Lebenskrisen, Paartherapie und psychosomatische Beschwerden. Um Hilfesuchenden die bestmögliche Hilfe zukommen zu lassen ist eine Zusammenarbeit mit ortsansässigen Ärzten, Therapeuten sowie Beratungsstellen und sozialen Einrichtungen angestrebt.

Eine Terminvereinbarung ist montags bis freitags per E-Mail an info@psychotherapie-hameln-pyrmont.de und rund um die Uhr auch online möglich. Weitere Informationen unter: www.psychotherapie-hameln-pyrmont.de

08 ICD-10-GM 2020: DIMDI veröffentlicht endgültige Fassung

Das DIMDI hat die endgültige Fassung der ICD-10-GM Version 2020 (Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme, 10. Revision, German Modification) veröffentlicht. In die neue Version flossen 77 Vorschläge ein, zumeist von medizinischen Fachgesellschaften und von Fachleuten aus Ärzteschaft, Krankenkassen und Kliniken sowie aus weiteren Organisationen der Selbstverwaltung im Gesundheitswesen.

Die ICD-10-GM bildet zusammen mit dem Operationen- und Prozedurenschlüssel (OPS) die Basis für die Entgeltsysteme in der ambulanten und stationären Versorgung.

Diagnosen müssen im ambulanten und stationären Bereich nach der ICD-10-GM verschlüsselt werden. Die Verschlüsselung erfolgt auf der Basis des Systematischen Verzeichnisses der ICD-10-GM. Das zugehörige Alphabetische Verzeichnis mit seiner umfangreichen Sammlung an Krankheitsbezeichnungen und Synonymen erleichtert die Arbeit in der Praxis. Ärzte und Dokumentare in Krankenhäusern sind verpflichtet, bei der Kodierung die Deutschen Kodierrichtlinien (DKR) in der jeweils gültigen Fassung zu berücksichtigen; in psychiatrischen und psychosomatischen Einrichtungen sind die Deutschen Kodierrichtlinien für die Psychiatrie/Psychosomatik (DKR-Psych) heranzuziehen. Die Kodierrichtlinien werden von den Selbstverwaltungspartnern gemeinsam vereinbart.

Die ICD-10-GM Version 2020 enthält anders als in den Vorjahren keine Aktualisierungen der WHO mehr, da die WHO für die ICD-10 keine regelmäßigen Updates mehr herausgibt. Bei dringendem Änderungsbedarf wird die WHO ggf. einzelne Anpassungen bekanntgeben, die dann ggf. in die ICD-10-GM übernommen werden.

Wichtige inhaltliche Änderungen in der Version 2020

  • Zytokinfreisetzungs-Syndrom: Aufnahme einer neuen Schlüsselnummer zur spezifischen Abbildung
  • Makuladegeneration: Aufnahme neuer Schlüsselnummern zur spezifischen Abbildung einer altersbedingten Makuladegeneration differenziert nach feuchter und trockener Form
  • Systemisches inflammatorisches Response-Syndrom [SIRS]: Angleichung der Schlüsselnummern an die WHO-Fassung unter Berücksichtigung der aktuellen Definition der Sepsis
  • HIV-Präexpositionsprophylaxe: Aufnahme einer neuen Schlüsselnummer zur spezifischen Abbildung

Der Kommentar im Vorspann des Systematischen Verzeichnisses erläutert wichtige Neuerungen in den einzelnen Kapiteln. Alle Änderungen im Detail sind in der Aktualisierungsliste enthalten. Die Differenzliste enthält die Änderungen der endgültigen Fassung gegenüber der Vorabfassung.

Das Alphabetische Verzeichnis zur ICD-10-GM 2020 wird an die Änderungen im Systematischen Verzeichnis angepasst und in Kürze ebenfalls veröffentlicht.

Mehr Infos unter: https://www.dimdi.de/static/de/klassifikationen/icd/icd-10-gm/kode-suche/htmlgm2020/

Quelle: www.dimdi.de

07 So erhältst Du sämtliche APP-Inhalte inklusive!

Wahlweise: Abo-Flat oder 3-Monats-Abo

Mit der Heilpraktikeranwärter-App bieten wir Dir den ultimativen Lernerfolg für Deine Vorbereitung zum Heilpraktiker sowie Gesundheitscoach, Heilpraktiker für Psychotherapie sowie Psychologischen Berater. Wir möchten Dich auf dem Weg zu Deinem Traumberuf begleiten und für Dich da sein! Lass Dich von multimedialen Lernskripten und Lehrbüchern aus den Bereichen Coaching, Psychologie, Psychotherapie, Gesundheit und Naturheilkunde von uns verwöhnen und genieße das außergewöhnliche Lernambiente. Du hast einen Traum, den Du verwirklichen möchtest? Wir haben den Plan dazu. Warum tun wir uns nicht zusammen, um gemeinsam zu wachsen?

Für wen ist die Heilpraktikeranwärter-App geeignet?
Menschen, die sich auf den Heilpraktiker, Heilpraktiker für Psychotherapie bzw. Gesundheitscoach vorbereiten und mit uns lernen mögen. Wir freuen uns auf Dich!

Was bietet Dir die Heilpraktikeranwärter-APP?
Multimediale Lernmaterialien für Heilpraktiker, HP (inkl. Gesundheitscoaches [GC]) und Heilpraktiker für Psychotherapie, HPP (inkl. Psychologische Berater [PB]).

Was erwartet Dich?
Lernen mit Freude und Humor, Gehirngerechtes Lernen, Erwachsenenbildung mit Kreativität

Erhalte Zugang zu sämtlichen kostenpflichtigen Inhalten unserer brandneuen Heilpraktikeranwärter-App! Multimediale Skripte für Heilpraktiker Anwärter, Heilpraktiker Psychotherapie & Gesundheitscoaches All Inklusive: Sobald es neue Materialien gibt, werden diese für Dich freigeschaltet.

Und so einfach geht´s:

Du erhältst innerhalb von 24-48 Stunden (an Werktagen) die Zugangsdaten per E-Mail von uns.

******************************************************************************************************

Du wirst als erster informiert und bekommst Zugriff auf sämtliche Inhalte!

1. 3-Monats-Abo

Vor allem von Prüflingen werden wir gefragt, ob wir ein kürzeres Abo der APP speziell zur Prüfungsvorbereitung anbieten können. Hier ist es!

2. ABO-Flat

Sämtliche Inhalte (ohne zeitliche Beschränkung!) Da die App von uns mit Lerninhalten gefüttert wird, haben wir uns folgende Preisstaffelung überlegt:

  • Preis 199,00 € -> Hier geht´s zur Bestellung!
  • Preis ab der Füllung von 25%: 449,00 €
  • Preis ab der Füllung von 50%: 699,00 €
  • Preis ab der Füllung von 75%: 949,00 €
  • Preis mit Füllung von 100%: 1199,00 €

******************************************************************************************************

Bei Fragen zum Abo oder der APP kontaktiere uns sehr gern: info@lernbistro.de

06 Die Spannung steigt… [APP-Release]

Neuerscheinung der Heilpraktikeranwärter-APP

Am 15. April 2019 ist sie erschienen!

Du findest unsere App:

Wir haben mit dieser APP eine innovative Möglichkeit zum Lernen geschaffen – Mobil, smart und sozial!

Erhalte Zugang zu sämtlichen kostenpflichtigen Inhalten unserer brandneuen Heilpraktikeranwärter-App! Multimediale Skripte für Heilpraktiker Anwärter, Heilpraktiker Psychotherapie & Gesundheitscoaches. All Inklusive: Sobald es neue Materialien gibt, werden diese für Dich freigeschaltet.

Und so einfach geht´s:

  • Mit einer Bestellung wirst Du Abonnent unserer Heilpraktikeranwärter-App. Du erhältst mit dieser einmaligen Freischaltung Zugang zu sämtlichen Inhalten der App. Wichtig: Es fallen keine weiteren Kosten an! Auch alle Updates sind inklusive!

Das Abo kann in unserem Heilpraktikerskript-Shop bestellt werden.

05 Suchen, buchen, besuchen [Webinar]

Wie Patienten sich im Internet bewegen…

Wir freuen uns, ein Kooperationswebinar mit Informationen der Firma JAMEDA anbieten zu können!

jameda ist Deutschlands größte Arztempfehlung…

Patienten zum passenden Arzt bzw. Therapeuten zu führen – das ist das Ziel von jameda seit ihrer Gründung in 2007. Heute nutzen dieses Angebot mehr als 6 Mio. Patienten jeden Monat. Damit ist jameda mit weitem Abstand Deutschlands größtes Arztempfehlungsportal.

Worum geht es? Die jameda Produktwelt von Profil bis Kalender.

Dozent: Timo Harms (Regionalleitung Nord)

Wann? Dienstag, 07.05.2019, 09:00 – 10:00 Uhr

Wo? In unserer Online Akademie bei Edudip

04 Anatomie live erleben [Exkursion]

Führung durch das Institut für Anatomie mit Demonstrationen

Wir haben einen Termin für eine Führung durch das Institut für Anatomie mit Demonstrationen am Freitag, den 28. Juni 2019!

Ort: Institut für klinische und funktionelle Anatomie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Zeit: 10.00 Uhr (wir treffen uns um 09.45 Uhr am Eingang) – Die Führung beginnt um 10:00 Uhr im Foyer des Instituts für Anatomie, Krankenhausstr. 9, 91054 Erlangen. Unser Dozent wird uns dort in Empfang nehmen.

Das Institut für Anatomie bietet für interessierte Gruppen, z.B. für Absolventen von Ausbildungsstätten medizinischer Fachberufe, Führungen zur Anatomie des Menschen an. Dabei werden die Aufgaben der Anatomie und ihre Bedeutung für die Medizin in Forschung und Lehre in der Gegenwart erläutert. Des Weiteren werden Sie mit den Umständen der Körperspende und der damit verbundenen Verantwortung für einen würdevollen Umgang mit den Verstorbenen vertraut gemacht. Im Anschluß daran wird anhand von Originalpräparaten ein Überblick über den anatomischen Aufbau des menschlichen Körpers vermittelt.

Diszipliniertes Verhalten aller Teilnehmer ist unbedingte Vorraussetzung für den Ablauf der Führung, da an menschlichen Leichnamen demonstriert wird!

Die maximale Teilnehmerzahl: 25 Personen. Eine Führung dauert ca. 2 Stunden.

Kosten: Unkostenbeitrag von ca. 25 €/ Person – Medizinische Schutzkleidung wird vom Institut ohne zusätzliches Entgeld gestellt.

Verbindliche Anmeldung an: info@lernbistro.de

Anfahrt und Lageplan