11 Reise durch den menschlichen Körper mit Besichtigung von anatomischen Präparaten

«Mensch – einfach genial» – die Autorenlesung mit Prof. Jens Waschke!

Der Münchner Anatomie-Professor Jens Waschke liest aus seinem neuen Sachbuch «Mensch – einfach genial: Die Anatomie zwischen Locke und Socke».

Der Münchner Anatomieprofessor Jens Waschke nimmt uns mit auf eine äußerst unterhaltsame Reise durch den menschlichen Körper, über Muskeln und Knochen hin zu Organen und Körperteilen. Die Anatomie trifft auf Beispiele aus dem Alltag, die jeder kennt. So erfahren wir, was der Augapfel mit einer Zwiebel zu tun hat. Warum manche Leute husten müssen, wenn sie ihre Ohren putzen. Wo man aus Knochen Mark entnimmt oder Flüssigkeit nachfüllt. Und, welche Organe lebensnotwendig sind und auf welche man verzichten kann.
Jens Waschke erklärt aber nicht nur wie unser Körper aufgebaut ist und funktioniert, sondern auch, wie die häufigsten Volkskrankheiten entstehen. Was passiert, wenn jemand ein Magengeschwür bekommt? Oder einen Herzinfarkt? Und was ist eigentlich die Schaufensterkrankheit? Auch mit Missverständnissen wird aufgeräumt: Etwa dem, warum es genau genommen gar keine Blinddarmentzündung gibt.

Professor Jens Waschke (geb. 1974) hat sich – nach Medizinstudium und Promotion an der Universität Würzburg – 2007 habilitiert. Zwischen 2003 und 2004 verbrachte er einen Forschungsaufenthalt an der University of California in Davis und war ab 2008 Lehrstuhlinhaber für Anatomie an der Universität Würzburg. Seit März 2011 ist er Inhaber des Lehrstuhls I an der Anatomischen Anstalt der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seit 2019 ist er Präsident der Anatomischen Gesellschaft. In seiner Forschung untersucht er vor allem zellbiologische Mechanismen, die die Haftung zwischen Zellen und die Schrankenfunktionen an den äußeren und inneren Barrieren des menschlichen Körpers kontrollieren. Ziel ist es, die Zellhaftung besser zu verstehen und neue Therapieansätze zu entdecken.

TIPP: Zusätzlich wird an diesem Abend auch die Schau-Sammlung geöffnet sein, bei der Besucher eine große Zahl von historischen Präparaten und anatomischen Modellen besichtigen können.

  • Wann: Donnerstag, 14. November 2019 von 19:00 bis 22:30
  • Ort: Pettenkoferstraße 11, 80336 München, Deutschland
  • Kosten: Der Eintritt ist frei.

Anmeldung unter: https://www.facebook.com/events/396060444676459/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.